Press release
Berlin,

Instone Real Estate erhält Baugenehmigung für „Quartier Luisenpark“ in Berlin-Mitte

Bis Ende 2019 baut Instone 548 Miet- und Eigentumswohnungen in der Stallschreiberstraße // 30 Prozent des ersten Bauabschnitts sind vermarktet // Erdarbeiten haben bereits begonnen

Berlin, den 20. Juli 2017: Der Bezirk Berlin-Mitte hat diese Woche die Baugenehmigung für das „Quartier Luisenpark“ der Instone Real Estate Development GmbH & Co. KG erteilt. Auf dem rund 19.000 Quadratmeter großen ehemaligen Mauergrundstück in der Stallschreiberstraße entstehen 548 Miet- und Eigentumswohnungen. Die Planung basiert auf dem Berliner Modell der kooperativen Baulandentwicklung. Neben den 409 Eigentumswohnungen werden in Zusammenarbeit mit der kommunalen HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH 139 Mietwohnungen mit Einstiegsmieten von 6,50 €/m² (netto/kalt) realisiert.

Carsten Sellschopf, Geschäftsführer (COO) der Instone Real Estate Development GmbH & Co. KG, kommentiert: „Nachdem wir im April 2017 mit dem Vertrieb begonnen haben, können wir für den ersten Bauabschnitt bereits eine Vermarktungsquote von 30 Prozent verzeichnen. Wir sind erfreut, dass unser ‚Quartier Luisenpark‘ auf so großes Interesse stößt und der intensiv vorbereitete Baugenehmigungsprozess nun abgeschlossen wurde.“

In unmittelbarer Nähe zum Luisenstädtischen Kirchpark entwickelt Instone Real Estate bis Ende 2019 ein autofreies Quartier in zentraler Lage. Die Erdarbeiten haben bereits begonnen und im dritten Quartal 2017 starten die Rohbauarbeiten. Die 409 Zwei- bis Sechs-Zimmer-Wohnungen bieten Wohnflächen von 40 bis 170 Quadratmetern und können ab 4.900 Euro pro Quadratmeter erworben werden.


Hinweis Bildrechte: Die Nutzung der übersandten Visualisierung vom Projekt "Quartier Luisenpark" ist im Rahmen der Berichterstattung über die Unternehmen Instone Real Estate gestattet. Bitte geben Sie folgende Quelle an: Instone / bloomimages. Eine Bearbeitung des Bildes darf nur im Rahmen einer normalen Bildbearbeitung erfolgen.